US-NAVY: Piloten melden Ufo-Begegnung

LifeStyle Technology

Eine erstaunliche Geschichte hält die New York Times für ihre Leser bereit. Angehörige der Luftwaffe berichten über Begegnungen mit UFOs und liefern detaillierte Beschreibungen. Seltsame Objekte, die keinen sichtbaren Antrieb haben oder Abgaswolken erzeugen, aber 30.000 Fuß und Überschallgeschwindigkeit erreichen. Wow, was ist das, Mann?, sagte ein ungenannter Pilot in einem Video, das ein Objekt zeigt, welches über dem Ozean vor der amerikanischen Küste fliegt. Sie dir das an!

Krasser Scheiß

Zwei Piloten haben sich zu den Aufzeichnungen offiziell geäußert, die während einer Flugübung gemacht wurden. Doch wurden zudem drei weitere Einzelheiten über ihre UFO-Begegnung anonym veröffentlicht. Die UFOs sind nicht unbedingt Außerirdische und wahrscheinlich nur nicht identifizierte terrestrische Phänomene, hieß es. Militärbeamte hingegen sind sich nicht sicher, was sie da gesehen haben: Die Piloten sehen seit Jahrzehnten immer wieder seltsame Dinge, wenn sie mit unseren Militärflugzeugen unterwegs sind, sagte Ryan Graves, ein Leutnant und Marinepilot, gegenüber der Times. Unsere Missionen sind sehr komplex, in einer Höhe von 30.000 Fuß einfach abzutauchen, ist schon ein ziemlicher Hammer.

Nicht identifizierte Flugobjekte

Die Meldung kommt nachdem in den USA neuen Richtlinien für ihr Flug-Personal in Kraft gesetzt haben, um Sichtungen und andere Begegnungen mit nicht identifizierten Flugzeugen zu melden. Ein Zeichen dafür, dass man UFO-Begegnungen ernster nimmt. Es kommt immer wieder zu derartigen Begegnungen. Berichte darüber unterlagen jahrelang der Geheimhaltung. Bei ihren Recherchen entdeckte die New York Times auch ein 22-Millionen-Dollar-Programm namens Advanced Aerospace Threat Identification Program, das Ufo-Meldungen untersuchen soll.

 

Bild: Pixabay Lizenz, skeeze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.