Eigenmeldung: Frau Nahles, ich kann es besser

Eigenmeldung: Frau Nahles, ich kann es besser

Wer will – kann. Ich auch, Frau Nahles. Ich kann es besser und um die Wahrheit zu sagen, jeder kann es besser als sie. Deshalb melde ich mich jetzt auch auf Twitter, unter dem Hashtag: #ichkannesbesser. Und ich fordere den geneigten Leser auf, das auch zu tun. Denn wir können es tatsächlich besser, was immer auch Frau Nahles meint, was immer auch die SPD, in der Vergangenheit angestellt hat, jeder dahergelaufene Heckenpenner hätte es besser gekonnt. Fast immer wäre einfach nur das genaue Gegenteil von dem was gemacht oder gesagt wurde ein wahrer Volltreffer gewesen, aber das nur nebenbei. Ja, man könnte glatt auf die Idee kommen die Partei der Versager wäre von rechten Agenten unterwandert, oder von Kim aus Nordkorea oder von wem auch immer. Seit Jahren tun sie, wie gesagt, exakt das Gegenteil, von Gut und Richtig. Die Lage ist ernst und mit Nahles an der Spitze leider auch völlig hoffnungslos.

Große Fresse nichts dahinter

Im Jahre 1988 trat GroßeSchnautzenichtsdahinter in die SPD ein. Jetzt, dreißig Jahre später hat sie es geschafft. Die Partei ist völlig im Arsch. Herzlichen Glückwunsch! Wer auch immer dafür verantwortlich war, hat sein Ziel zu 100% erreicht. Oder waren es die Hohlnieten der Sozialdemokratischen Schwachsinnspartei am Ende gar selbst. Egal, mit ihrem: Wer auf die Schnautze will, einen Schritt vor!, so zumindest habe ich sie gestern verstanden, als sie dazu einlud sie abzulösen, gestand sie sich und allen anderen gegenüber ihre Handlungsunfähigkeit ein. Große Schnautze, nichts dahinter eben. Das ging lange Zeit gut, aber den ehemaligen Großparteien sterben die Stammwähler weg und selbst an westdeutschen Fernheizungen hoch gepäppelten Muschikaspern ist nicht mehr zu vermitteln, was die Kommjetztistesauchschonegalweresmachttrulla, Nahles, da so verzapft.

 

 

Melania said, absolutely

Das Beste was Trump in den USA je gemacht hat, er tat es gleich zu Beginn, war es Clinton zu verhindern. Auch Nahles träumt von einen Pussykommunismus nach norwegischem Modell. Wohin das führt, kann man in Schweden betrachten, das dortige Mösen-Kabinet scheiterte kläglich. Das kann so echt keiner wollen. Egal wer jetzt übernimmt, jeder kann es besser. Also auch ich. Die Zeit des Matriarchats ist vorbei, auch die CDU hat das erkannt und bringt nach 18 Jahren an Muttis Rockzipfel nun Friedrich Merz in Stellung. Grab them by the pussy! Es wird Zeit!

Wer meint es besser zu können, soll sich melden. Wir sollten Nahles beim Wort nehmen. Grab them by the pussy! Schreibe drei Bewerbungen, Deine erste Bewerbung für das vakante Amt schicke direkt an die SPD-Parteizentrale in Berlin, die zweite gibst du beim Schankwirt deines Vertrauens ab, die dritte schlägst Du an das Tor einer Dir nahestehenden Religionsgemeinschaft (Atheisten zerknüllen die Dritte Bewerbung und werfen sie in das nächst gelegene Binnengewässer. Das ist direkter und geht schneller.). Was kann schon passieren. Was Nahles kann, kannst Du schon lange. Du kannst es sogar besser. Und wenn Du Schwein hast, kriegst Du einfach nur eine geballert. Glück auf!

 

Bildquelle: berlinerfotograf, thx!

 

 

Wir brauchen Deine Unterstützung. Prinzipia.com benötigt den Support durch die Leserschaft. Deine freiwillige Spende hilft uns, unabhängig zu bleiben und frei zu berichten. Du kannst unsere Arbeit durch eine steuerabzugsfähige Spende unterstützen.

 

                       

 

Bitcoin: 3JYSrKGFrUL9FVGAyjvojh9oNEZAkeCnD7

Prinzipia: 3P27pFHpmKkuTpnYtdsg4rpvGRsUjLJpBbu

Stellar: GB2NVRODRMMUBITQ4Y4JHFTLSQYMVOURYGJ75JJ6CMUJPDBEIEDFU4AA

Andreas kann auch relativ sicher über GnuPG-Mail erreicht werden. PGP PUBLIC KEY

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.