Facebook startet eigenen Immobiliendienst

Facebook startet eigenen Immobiliendienst

Der Social-Media-Dienst, Facebook, arbeitet bereits mit einer Reihe von Immobilienseiten zusammen, darunter sind Dot Property und Hiflat. 51 Millionen Nutzer in Thailand werden nun profitieren können, Facebook startet seinen Immobiliendienst, der auch in den USA schon erfolgreich läuft, nun auch im Königreich. Der kostenlose Facebook-Immobilien-Markt ist auf Thai und auf Englisch verfügbar. Derzeit ist der Dienst nur für eine kleinere Anzahl von Nutzern verfügbar. Er wird aber in den nächsten vier Wochen für alle Nutzer in Thailand zur Verfügung stehen.

So geht’s

Wenn Du also, wieder Erwarten, noch ein Facebook-Konto hast und Dich gerade in Thailand auf Immobiliensuche befindest, loggst Du Dich dort ein, gehst zu Marktplatz und wählst dort Immobilien. Du wirst dann unterschiedliche Immobilien-Angebote finden. Filter für Preis, Standort, oder Größe erleichtern die Suche. Hast du des gewünschte Objekt anhand der oben genannten Merkmale einigermaßen eingegrenzt, kannst Du direkt mit dem Anbieter in Kontakt treten. Thailand ist das erste asiatische Land, das den Service: Property for Rent nutzen kann. Damit ist der Service dann in Thailand, den USA, Großbritannien und Kanada verfügbar. Weitere Länder werden folgen.

 

Bildquelle: kropekk_pl, thx!

 

                       

 

Bitcoin: 3JYSrKGFrUL9FVGAyjvojh9oNEZAkeCnD7

Prinzipia: 3P27pFHpmKkuTpnYtdsg4rpvGRsUjLJpBbu

Stellar: GB2NVRODRMMUBITQ4Y4JHFTLSQYMVOURYGJ75JJ6CMUJPDBEIEDFU4AA

Andreas kann auch relativ sicher über GnuPG-Mail erreicht werden. PGP PUBLIC KEY

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.