Polizei fängt 41 Rohrbomben ab, die aus Malaysia eingeschmuggelt wurden

Polizei fängt 41 Rohrbomben ab, die aus Malaysia eingeschmuggelt wurden

Einundvierzig Rohrbomben, wurden in der vergangenen Woche von der Autobahn-Polizei Narathiwat auf der thailändischen Seite an der Malaysische Grenze beschlagnahmt. Sie waren für einen  hinterhältigen Anschlag durch Aufständische bestimmt und wurden in Malaysia hergestellt. Die Bomben sollten die Sicherheitsbeamte der Grenzposten treffen, sagte Narathiwats Polizeichef General Manas.

Flucht entlang des Flusses

Der 39 jährige Zanuzi Yatae wurde verhaftet, nachdem sein Pickup im Dorf Saring durchsucht wurde, sagte Manas. Ein weiterer Verdächtiger floh zu Fuß entlang eines Grenzflusses und konnte später mit einem Motorradfahrer fliehen.

Bomben waren voll funktionsfähig

Manas sagte, die Polizei habe die Identität des zweiten Verdächtigen, da dieser bei der Flucht seine Tasche verloren hatte. Experten der Bombengruppe der Polizei, die die 41 Rohrbomben untersucht hatten, sagten die Bomben waren funktionsfähig, sie hätten direkt oder über einen Zeitmechanismus gezündet werden können.

In Alarmbereitschaft versetzt

Die Polizei geht davon aus, dass die Bomben in Malaysia hergetellt wurden, weil es die verwendeten PVC-Rohre nicht in Thailand gäbe. Alle Sicherheitskontrollpunkte sind in erhöte Alarmbereitschaft versetzt worden, da sie selbst Ziel der Angiffe sein könnten. Alle Besatzungen der Checkpoints wurden noch einmal belehrt, dass die Angreifer mithilfe großen Sturzhelmen vermummt oder muslimische gekleidet angreifen könnten.

Bildquelle: Polizei fängt 41 Rohrbomben ab, die aus Malaysia eingeschmuggelt wurden Nerthus, thx! (CC0 Public Domain) Andreas kann sicher erreicht werden über Signal: +47 925 40 614, Wire: @andreaskoeppen, Threema: 74YNTKXK, pEp-Fingerabdruck: FDAD B894 FAD1 5417 D6D4 987F FADB 2630 7B6E 14EC .

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.